Den Hausrat schützen: Haushaltsversicherung anmelden oder ummelden

Auch wenn die Haushaltsversicherung keine Pflichtversicherung ist, sollte sie doch unbedingt zum Vorsorgepaket gehören, welches Sie für sich und Ihre Familie abschließen. Die Anmeldung ist einfach, ebenso die Ummeldung – schwieriger wird es mit der Kündigung.

Haushaltsversicherung Vergleich: Regelungen in Österreich

Sollten Sie erstmalig eine Wohnung beziehen, für die es keine Hausratversicherung gibt, so entscheiden Sie sich einfach für einen Anbieter Ihrer Wahl und schließen die Versicherung ab. Vergleichen Sie vorher unbedingt die Konditionen: Deckungssummen können sich ebenso unterscheiden wie abgesicherte Schäden bzw. Schadensarten. Nicht in jeder Versicherung sind Sie gegen Einbrüche versichert, Glasbruch und Feuer sind jedoch meist gedeckt. Auch Schadensfälle durch geplatzte Wasserleitungen sowie Schäden durch Überspannung – beispielsweise bei einem Blitzeinschlag – sind in der Hausratversicherung inbegriffen. Vergleichen Sie die Anbieter und entscheiden Sie sich für den besten Versicherer mit angemessen hoher Leistung und passenden Deckungssummen. Sie können sogar das günstigste Versicherungsangebot auswählen, denn teuer heißt nicht gleich gut.

Wenn Sie sich nicht neu anmelden wollen, sondern lediglich eine Ummeldung vornehmen möchten, geben Sie dem Versicherer einfach Ihre neue Adresse bekannt. Der Versicherungsschutz erstreckt sich dann auf die neue Wohnung und erlischt für den alten Wohnraum.

In Österreich gibt es aber etwas zu beachten, wenn Sie eine Wohnungsauflösung planen. Sollte in der neuen Wohnung bereits eine Haushaltsversicherung bestehen und möchten Sie die momentane kündigen, müssen Sie diesen Wunsch vor dem Umzug gegenüber Ihrem Versicherer äußern. Andernfalls kann es sein, dass dieser die Kündigung nicht anerkennt und Sie die Prämien bis zum Ende der vertraglich vereinbarten Versicherungslaufzeit zahlen müssen.

Tipps: Was müssen Sie beim Anmelden oder Ummelden noch beachten?

Achten Sie nicht nur auf den Preis, der für die Hausratversicherung verlangt wird. Der Versicherer sollte seine Kosten zwar gering halten, dennoch brauchen Sie eine angemessen hohe Deckungssumme. Stellen Sie sich vor, im Schadensfall wäre der komplette Hausrat zerstört und müsste neu angeschafft werden. Da kommen schnell einige Zehntausend Euro zusammen! Überschlagen Sie daher die im Haushalt vorhandenen Werte und passen Sie die Versicherungssumme gegebenenfalls von Zeit zu Zeit an. Wichtig ist auch, dass Sie Gegenstände von besonderem Wert angeben – ein teures Instrument ist ein Beispiel dafür. Schließlich soll alles gut versichert sein und Sie nicht in den finanziellen Ruin treiben, wenn ein Schadensfall eintritt.

Hausratversicherung Kosten verringern beim Vergleich

Oftmals sind die Kosten geringer, wenn Sie einen Versicherer finden, der nicht nur die Haushaltsversicherung anbietet, sondern bei dem Sie auch gleich die Privathaftpflichtversicherung abschließen können. Solche Kombipakete werden von verschiedenen namhaften oder auch weniger bekannten Versicherern angeboten und lassen Sie pro Jahr viel Geld im Vergleich zu separat abgeschlossenen Assekuranzen sparen. Sollten Sie daher noch keine Privathaftpflichtversicherung haben, kann es durchaus lohnend sein, bei einem Vergleich direkt danach zu schauen, ob ein Kombipaket angeboten wird. Vor allem, wenn Sie Kinder haben, ist die private Haftpflichtversicherung unverzichtbar!


  • 1010 Innere Stadt
  • 1020 Leopoldstadt
  • 1030 Wien Mitte
  • 1040 Wieden
  • Oberösterreich
  • Linz
  • Klosterneuburg
  • 1050 Margareten
  • 1060 Mariahilf
  • 1070 Neubau
  • 1080 Josefstadt
  • Burgenland
  • Eisenstadt
  • Amstetten
  • 1130 Hietzing
  • 1140 Penzing
  • 1150 Rudolfsheim F.
  • 1160 Ottakring
  • Tirol
  • Innbruck
  • Mödling
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok