Was das Packen von Kleidung in einem Koffer oder einer Reisetasche angeht, ist fast jeder ein Verpackungsexperte, oder zumindest sehen sich die meisten Menschen so. Wer hat nicht schon verschiedene Arten von Kleidung in Reisetaschen, Koffer oder Aufbewahrungsboxen gepackt? Es ist eine Verpackung Fähigkeit, die für den Beginn jeder Reise oder Urlaub erforderlich ist, oder?

Das Packen von Kleidung beim Umzug kann sich ähnlich anfühlen wie das Packen von Kleidung auf Reisen, aber die Aufgabe vor dem Umzug hat eine Reihe von Besonderheiten, die es schwieriger machen. Mit Umzugstag nähert sich schneller als Sie damit umgehen können, müssen Sie wissen, wie Sie Kleidung schnell, einfach und effizient in einer Weise verpacken, um Falten, Tränen oder andere Schäden an Ihren Kleidungsstücken zu vermeiden.

Um Ihnen den Umzug zu erleichtern, folgen Sie diesen Tipps zum Transport von Kleidung beim Transport, um Ihre teuren Kleidungsstücke auf der Straße besser zu schützen. Verwenden Sie außerdem die Tipps zum Verpacken von Kleidung, um Zeit, Platz und sogar Geld während des Umzugsprozesses zu sparen.

Top 7 Dinge zu wissen, wenn Kleidung für einen Umzug verpackt

Die Aufgabe, beim Umzug in ein neues Zuhause die Kleidung zu packen, erscheint zunächst recht unkompliziert. Sobald Sie jedoch beginnen, Ihre Kleidungsstücke in Kartons und Koffer zu legen, werden Sie erkennen, dass es Dinge gibt, von denen Sie möchten, dass Sie sie vor Beginn dieser zeitaufwendigen Aufgabe kennen.

1. Aufschub ist dein Erzfeind

Entsprechend Ihrer eigenen Verpackungszeitlinie sollten Sie Ihre Kleidung sortieren und packen, sobald Ihr Umzug bestätigt wurde. Das Packen eines ganzen Hauses ist ohne Zweifel die Aufgabe, die am meisten Zeit in Anspruch nimmt, so dass es nicht wirklich Zeit zu verlieren gibt.

Einer der schlimmsten bewegenden Fehler, die Sie machen können, ist, den Kleiderverpackungsjob für morgen aufzuschieben und dann wieder zu machen, wenn das Morgen gekommen ist. Als Faustregel gilt, dass 4 Wochen vor dem Umzugstag eine gute Zeit ist, um mit dem Planen der Kleidung in Umzugskartons zu beginnen. Wenn Sie weniger Zeit als einen Monat haben, können Sie es trotzdem schaffen, aber Sie müssen spezielle Techniken verwenden, um die Verpackungsaufgabe zu beschleunigen.

2. Das Sortieren Ihrer Kleidung ist eine Pflichtaufgabe

Das Packen und Umziehen all deiner Kleidung wird oft ein Fehler sein. Warum? Weil ein Heimzug eine perfekte Gelegenheit ist, um die Dinge loszuwerden, die du in deinem Leben nicht mehr benutzen wirst, und das schließt deine Kleidungsstücke mit ein.

Warum würdest du mehr Geld bezahlen, um Kleider zu transportieren, die du nie wieder tragen wirst? Gehe durch deine Kleidung und lege diejenigen beiseite, die nicht mehr relevant sind und definitiv aus der Mode sind. Vergeuden Sie auch nicht Ihre Zeit mit dem Verpacken von Kleidung, die zu abgenutzt oder zerrissen ist, um Ihnen weiterhin in dem neuen Zuhause zu dienen, in das Sie ziehen werden.

Lesen Sie weiter, um mehr Informationen zum Sortieren von Kleidung beim Ausziehen zu erhalten.

3. Sie haben gute Verpackungsoptionen für Ihre Kleidung

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Optionen kennen, wenn es darum geht, Kleidung zum Umziehen zu verpacken.

Kartons. Sie werden zusammengelegt und die meisten Ihrer Kleidung in Standardkartons verpackt, die zuerst mit weichem Packpapier für zusätzlichen Schutz gefüttert werden sollten. Verwenden Sie diese Verpackungsoption für Ihre gewöhnliche Alltagskleidung, die Sie beim Öffnen der Schachteln nicht zu sehr runzlig sehen würden.

Kleiderschrank Boxen. Sie können spezielle Kleiderschränke verwenden, um die teureren Kleidungsstücke zu transportieren, die Sie besitzen. Kleiderschrank Boxen sind große und langlebige Kartons mit einer Metallstange an der Spitze, wo Sie diese Designer-Kleidung mit ihren eigenen Kleiderbügeln hängen. Lesen Sie weiter, um mehr über Schrankkästen zu erfahren.

Müllbeutel. Wenn Ihnen die Zeit wirklich zusetzt, haben Sie die Möglichkeit, Kleidung direkt aus dem Kleiderschrank, dem Schließfach oder der Kommode in Plastiktüten zu packen. Dieser innovative Hack zum Packen von Kleidung spart Ihnen Zeit, aber er bietet keinen guten Schutz für Ihre Stücke.

Koffer. Unnötig zu sagen, dass Sie Koffer benutzen können, um einige Ihrer Kleidung auf der Straße zu schützen. Nichtsdestotrotz ist es in der Regel eine bessere Idee, Reisekoffer, insbesondere solche mit kleinen stabilen Rädern am Boden, zu lassen, um viel schwerere Gegenstände wie Bücher zu verpacken.

4. Sie sollten auf beweglichen Kästen speichern

Es ist kein Geheimnis, dass der Umzugsprozess zu teuer ist, so dass Sie wirklich versuchen sollten, Ihre Umzugskosten so gering wie möglich zu halten. Aber wie kannst du es tun? Ein bewährter Weg ist die Verwendung von frei beweglichen Kisten.

Um gefaltete Kleidung beim Umzug zu verpacken, benötigen Sie eine gute Anzahl an Standardkartons. Eine solche Box ist nicht zu teuer, aber kaufen Sie 50 von ihnen und Sie werden feststellen, was für eine große Kosten diese Container sein können. Also, seien Sie vorsichtig und überlegen Sie, gebrauchte Boxen in gutem Zustand zu benutzen, um Ihre Kleidung zu transportieren und somit Ihre Umzugskosten zu reduzieren.

5. Kleidung ist nicht zerbrechlich

Die gute Nachricht beim Verpacken von Kleidung für einen Umzug ist, dass Ihre Kleidungsstücke in keiner Weise zerbrechlich sind, was bedeutet, dass Sie sich nicht zu viele Sorgen machen sollten, dass Sie versehentlich ein Stück auf den Boden fallen lassen.

Außerdem solltest du nicht befürchten, dass du eine mit Kleidern gefüllte Schachtel öffnest und den Inhalt in Stücke zerbrochen findest. Sicher, Sie finden Ihre Kleidung eher zerknittert, vor allem, wenn Sie unseren Ratschlägen nicht gefolgt haben, wie man Kleidung verpackt, um Falten zu vermeiden, aber das sollte nicht etwas sein, das Sie wirklich stresst.

6. Kleidung ist nicht schwer

Im Gegensatz zu Büchern sind die meisten Kleidungsstücke leicht, daher sollten Sie sich nicht damit beschäftigen, wie Sie die vollen Kartons von zu Hause und bis zum fahrenden Fahrzeug transportieren.

Wenn Sie eine große Schachtel mit zu vielen gut gefalteten Kleidern füllen, wird sich das Gesamtgewicht des Behälters erheblich erhöhen. Dennoch sollten Sie keine Probleme haben, diese Box zu bewegen, besonders wenn Sie wissen, dass selbst ein zufälliger Fall keinen Schaden verursacht.

7. Kleidung wird viel Platz einnehmen

Das siebte und letzte, was Sie wissen sollten, wenn Sie Kleidung zum Umziehen verpacken, ist, dass einige Kleidungsstücke wie Jacken und Mäntel voluminös sind und daher viel Platz einnehmen, wenn sie in eine Umzugskiste gelegt werden.

Und deshalb sollten Sie: 1) immer mehr Boxen vorbereiten, als Sie für nötig halten, und 2) gute Verpackungsmethoden nutzen, um den gesamten verfügbaren Platz in jedem Behälter zu nutzen.

Zusätzlich können Sie spezielle Vakuumbeutel verwenden, um das Volumen der verpackten Kleidung zu reduzieren. Dennoch ist es die beste Art, Kleidung beim Umpacken zu verpacken, ihre Anzahl auf das absolute Minimum zu reduzieren, bevor der Verpackungsjob eingeleitet wird.


  • 1010 Innere Stadt
  • 1020 Leopoldstadt
  • 1030 Wien Mitte
  • 1040 Wieden
  • Oberösterreich
  • Linz
  • 1050 Margareten
  • 1060 Mariahilf
  • 1070 Neubau
  • 1080 Josefstadt
  • Burgenland
  • Eisenstadt
  • 1090 Alsergrund
  • 1100 Favoriten
  • 1110 Simmering
  • 1120 Meidling
  • Steiermark
  • Graz
  • 1130 Hietzing
  • 1140 Penzing
  • 1150 Rudolfsheim F.
  • 1160 Ottakring
  • Tirol
  • Innbruck
  • 1170 Hernals
  • 1180 Währing
  • 1190 Döbling
  • 1200 Brigittenau
  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • 1210 Floridsdorf
  • 1220 Donaustadt
  • 1230 Liesing
  • Niederösterreich
  • Salzburg
  • Voralberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok