Ein Bungalow ist ein kleines Haus, welches als Alternative zum herkömmlichen Einfamilienhaus mehr und mehr an Attraktivität gewinnt. Die ebenerdige Bauweise schafft Barrierefreiheit, dafür wird allerdings eine größere Grundfläche benötigt.

Ebenerdiges Wohnen im Bungalowstil

Bei der Bungalow-Bauweise befinden sich alle Räumlichkeiten in einer Ebene. Sie müssen keine Stufen nach oben gehen, um in das Haus zu gelangen. Eine zweite Etage gibt es nicht, sollte unter dem Dach nutzbarer Raum sein, wird dort meist ein Lagerraum entstehen. Außerdem sind nur die wenigsten Bungalows unterkellert. Daraus ergibt sich, dass bei Beanspruchung einer großen Wohnfläche eine vergleichsweise große Grundfläche nötig ist. Werden in konventionellen Gebäuden die Zimmer übereinander errichtet, müssen sie hier nebeneinander entstehen. Der Platzbedarf ist sicherlich einer der größten Nachteile der Bungalows, die aber ansonsten durch ihre Vorteile zu überzeugen wissen.

Vorteile der Bungalow-Bauweise

Ein Bungalowbesitzer weiß den wohl größten Vorteil seines Hauses zu schätzen: Hier ist das barrierefreie Wohnen problemlos möglich. Auch im Alter sind keine teuren Umbaumaßnahmen nötig, damit alle Zimmer bequem zu erreichen sind. Eine Treppe muss nicht überwunden werden, denn alles bleibt auf eine Ebene konzentriert. Auch Familien wissen das zu schätzen, müssen sie sich doch bei kleinen Kindern keine Sorgen um einen eventuellen Sturz von der Treppe bzw. um die Sicherung derselben machen.

Gleichzeitig muss der Bungalowbau nicht teurer sein als ein herkömmliches Einfamilienhaus, denn inzwischen gibt es sogar Fertighausmodelle, die mit abwechslungsreicher Architektur und der Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien überzeugen. Sogar in die Bezug auf die Dachform können Häuslebauer mitreden.

Spätere Umbaumaßnahmen sind in der Regel leicht zu realisieren, weil kein zweites Geschoss berücksichtigt werden muss. Die Statik des Hauses wird somit auch bei Veränderungen nicht beeinflusst, was nicht nur praktisch, sondern vor allem auch kostensparend ist. Hausbesitzer können einzelne Umbauten selbst vornehmen und brauchen dazu weder einen Architekten noch einen Statiker.


  • 1010 Innere Stadt
  • 1020 Leopoldstadt
  • 1030 Wien Mitte
  • 1040 Wieden
  • Oberösterreich
  • Linz
  • 1050 Margareten
  • 1060 Mariahilf
  • 1070 Neubau
  • 1080 Josefstadt
  • Burgenland
  • Eisenstadt
  • 1090 Alsergrund
  • 1100 Favoriten
  • 1110 Simmering
  • 1120 Meidling
  • Steiermark
  • Graz
  • 1130 Hietzing
  • 1140 Penzing
  • 1150 Rudolfsheim F.
  • 1160 Ottakring
  • Tirol
  • Innbruck
  • 1170 Hernals
  • 1180 Währing
  • 1190 Döbling
  • 1200 Brigittenau
  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • 1210 Floridsdorf
  • 1220 Donaustadt
  • 1230 Liesing
  • Niederösterreich
  • Salzburg
  • Voralberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok